Familienaufstellung

Alte Muster lösen und mit leichtem Gepäck auf unsere Heldenreise gehen.

Wir alle waren einmal Töchter und Söhne, haben belastende Situationen erlebt, die Narben und Verletzungen auf unserer Seele hinterlassen haben.

Manche tragen (noch) an diesen Belastungen die aus unserem Familiensystem stammen.

Wenn wir in Aufstellungen von "AUßEN" auf unser Familiensystem blicken, sehen wir Aufträge die wir gemeint haben übernehmen zu müssen, weil Kinder immer Ihren Eltern Bürden abnehmen wollen. Aber dabei gehen wir oft über unsere Grenzen, fühlen uns überfordert und machtlos.

Machtlos bedeutet ohne Macht zu sein, weil wir Kontrolle über Dinge (Menschen) haben wollen die wir nicht kontrollieren können. Aufstellungen machen deutlich wo ich Dinge loslassen kann und eröffnen Lösungen. Sie ENT-Lasten uns von Dingen (Menschen) und helfen uns dabei unseren eigenen Seelenauftrag zu finden und vor allem zu unserem eigenen Leben!

Ablauf

Vor-Gespräch, mir ist es sehr wichtig vor einer Aufstellung ein Vorgespräch zu führen aber noch wichtiger ist es ein Nach-Gespräch zu führen. Durch die Aufstellung findet ein sogenanntes Reframing statt, dass muss erst verarbeitet, verdaut werden und dafür braucht es Unterstützung. Danach kann ein innerer Wachstum erfolgen.

Stellvertreter/Zuschauer durch die Themen die Aufgestellt werden, werden auch die Menschen die keine eigene Aufstellung haben im Entwicklungsprozess eingebunden. Es bewegt sich auch in Ihnen etwas, sie profitieren von den Einsichten und Erkenntnissen die gewonnen werden.

Hinweis:

Familienaufstellungen bzw. Systemaufstellungen können eine Behandlung durch einen Arzt, Heilpraktiker, Therapeuten nicht ersetzen. Es werden keine Diagnosen, Therapien, Behandlungen im medizinischen bzw.psychiatrischen Sinne durchgeführt oder Heilkunde im gesetzlichen Sinne ausgeübt.


Datenschutzerklärung